Suchen sie nach einem neuen Job:


Assistent/-in der Professur Immuntechnologie am Institut für Biochemie und Biologie


Öffentliche Stellenausschreibung Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissen- schaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 20.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Uni- versität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat ca. 2.750 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands. An der Universität Potsdam ist am Institut für Biochemie und Biologie zum nächst- möglichen Zeitpunkt die Stelle

Assistent/-in der Professur Immuntechnologie Kenn-Nr. 76/2017

mit 20 Wochenstunden (50 %) befristet für 2 Jahre zu besetzen. Die Eingruppierung er- folgt nach Entgeltgruppe 6 der Entgeltordnung zum TV-Länder. Die Befristung des Ar- beitsverhältnisses erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG (sachgrundlose Befristung). Wir suchen eine freundliche, kommunikative und engagierte Persönlichkeit als Assistent/- in der Professur für Immuntechnologie. Von dem/der erfolgreichen Bewerber/-in wird eine hohe Motivation und Eigenständigkeit erwartet. Wir bieten die Mitarbeit in dynamischen, internationalen Arbeitsgruppen und die Möglichkeit, abwechslungsreiche Tätigkeiten aus- zuüben. Aufgabengebiet: • Durchführung allgemeiner Verwaltungs- und Sekretariatsaufgaben der Professur Im-

muntechnologie in den Bereichen Forschung und Lehre • unterstützende Arbeiten bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen und Prüfun-

gen (Bearbeitung und Annahme von Anträgen) • Verwaltung der Haushalts- und Drittmittelkonten • Bestellen von Geräten und Verbrauchsmitteln • organisatorische Vorbereitung und Begleitung von fachspezifischen internationalen

Veranstaltungen und Tagungen Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben und folgende Anforderungen erfüllen: • abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau/-mann für Bürokommunikation oder

vergleichbare Ausbildung oder nachweisbare einschlägige Berufserfahrung im uni- versitären Sekretariatsbereich

• Erfahrung mit universitären Verwaltungsabläufen • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch und Englisch, sowie sehr gute

Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift. • sicherer Umgang mit Standardprogrammen im Sekretariatsbereich • analytisches und zielorientiertes Vorgehen, Lernbereitschaft, Teamfähigkeit, Flexibili-

tät, Zuverlässigkeit und selbständige Arbeitsweise Informationen zur Universität Potsdam finden Sie im Internet unter http://www.uni- potsdam.de. Für nähere Informationen zur Ausschreibung steht Ihnen Frau Prof. Hanack, E-Mail: katja.hanack@uni-potsdam.de gerne zur Verfügung. Die Universität strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterre- lation an. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/-innen bevorzugt be- rücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen sind bis zum 20.10.2017 unter Angabe der Kenn-Nr. 76/2017 an das Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten der Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam oder per E-Mail an bewerbung@uni-potsdam.de (gerne in einer zusammengefassten pdf-Datei) zu richten. Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags. Potsdam, 26.09.2017